Ein Fehler macht keine Katastrophe

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Ilona Zubrod sagt:

    Wie kann ein kleiner „Ausrutscher“ dazu führen, dass gleich das ganze Vorhaben frustriert beendet wird? Vielleicht lag es daran, dass die Vorsätze zu rigide waren. „Ab morgen nie mehr Schokolade“ oder „ab morgen jeden Tag joggen“, sind so starre Vorsätze, dass der Misserfolg schon vorprogrammiert ist. Sich eine konkrete Menge für einen überschaubaren Zeitraum vorzunehmen ist viel angenehmer. Mit dieser Art von flexibler Kontrolle macht man sich den „inneren Schweinehund“ zum Freund. „Pro Woche drei Schokoriegel“ oder „pro Woche drei Kilometer laufen“, lassen genügend Spielraum und fördern die Motivation. Denn damit gibt es kein „erlaubt“ und „verboten“ mehr. Man bleibt flexibel und Ausrutscher sind kein Thema mehr. Ilona Zubrod (Ernährungsberaterin für http://www.bewusst-waehlen.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.