Die Schokoriegel – kleine Kalorienbomben

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Susanne sagt:

    Ist ja alles schön und gut. Nur manchmal brauche ich halt die Schokolade und nicht 1/2 Kilo Äpfel und ich glaube es geht nicht nur mir so. Dann finde ich die Tüten mit den gemischten Schokoriegeln in Kleinformat ganz praktisch. Außerdem sollte man sich bewusst machen, dass man die Schokolade in dem Moment braucht und dann die Tüte wieder weg legen.

  2. Ganz ohne Schoki geht es nicht 😀 Wobei ich aber einräumen muss, dass ich meinen Schokoladenkonsum im letzten Jahr gewaltig runtergefahren habe. Und so einen Riegel hatte ich schon ewig nicht mehr. Das war im Mai auf einer langen Autofahrt glaube ich…. *grübel*

    Gruß Tom

  3. Eva sagt:

    Ich brauche täglich einen Schoko Riegel – oder zumindest ein Stückchen Schokolade- um mich gut zu fühlen. Denke bin Schokosüchtig 😉 Deshalb habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, einfach mehr Sport zu treiben um mir ohne Reue diesen Genuss „Schoko-Riegel“ zu gönnen! So muss ich mir über die Kalorien keine Gedanken machen und mich ständig ärgern, dass ich den Kampf gegen den Schokoladengenuss immer verlieren…;-)

    LG Eva

  4. Schokolade macht glücklich, ich könnte nicht ohne leben. :-/

  5. Andre sagt:

    Zu Ihrem Zitat:

    „Ich empfehle die kleinen Riegel als Notlösung für den schnellen Zucker im Blut zu nutzen…“

    Stimmt so nict, da der Fett gehalt den Zuckerfluss ins Blut verlangsamt.

    Freundliche Grüße

    Der Andre

  6. Wencke sagt:

    Man man wie soll ich da eine Diät schaffen ich liebe das süße Zeug einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.