Die Burger-Diät

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Susanne sagt:

    Es wird immer Menschen geben, die so etwas ausprobieren. 😉
    Das mit dem Kalorienzählen leuchtet mir ja ein, dass man dann durch Burger-Essen auch abnehmen kann. Was ich mich frage: Wo bleiben Die Vitamine und Mineralstoffe? So viel können die wenigen Salatblätter, Tomatenscheiben oder eventuell auch mal eine Portion á la Mc Donalds auch nicht bringen.

  2. Da haben die Purzelpfundler einen tollen Beitrag drüber geschrieben:
    http://www.purzelpfund.de/2007/11/16/die-burger-diaet/

  3. Tom sagt:

    Jetzt wollte ich gerade auf unseren Artikel hinweisen, aber Horst war schneller. Danke Horst. Wobei die Aussage mit dem Sport nicht stimmt – M.M. legt Wert darauf, dass er währedn der Aktion seinen üblichen Sport sogar reduziert haben will. Steht zumindest irgendwo auf seiner Seite.
    Gruß von Purzelpfund.de

  4. Rainer sagt:

    Hallo Susanne,

    ich habe das Buch bereits gelesen, und kann es absolut empfehlen. Der Autor gibt sehr viel von sich preis und bei den meisten Dingen habe ich fast geglaubt, dass er von mir schreibt. Es geht da viel weniger um Burger und Pommes als man erst vermutet. Ich glaube, dass mir das Buch viel bringen wird.

    Ich kann deine Skepsis mit den Mineralstoffen und Vitaminen total nachvollziehen. Aber als Dicker ernährst du dich doch sowieso ungesund… da ist das doch kein Argument… ansonsten wär man ja nicht dick! Und ich glaube, der Typ hat in den 6 Monaten mehr Obst und Salat bei McDo gegessen, als das durchschnittliche Kind in Deutschland. Da darf man idealismus und realismus nicht vertauschen.

  5. Alex sagt:

    Hallo, ist ja echt heftig was es nicht alles gibt. Was hat denn der da am Tag von MC Donalds gegessen?

  6. BC sagt:

    *lol* bin eben erst auf diese diät gestoßen… ja klar funktioniert sowas! erinnert mich an die these meines freundes, dass es auch mit einer schwarzwälder-kirsch-torten-diät klappen sollte. ich finde low carb/ atkins aber immer noch einfacher und gesünder, da brauche ich keine kalorien zählen, ernähre mich gesund und lecker und nehme relativ schnell ab ohne je hunger zu haben. und einmal in der woche ist auch eine ausnahme drin, wie z.b. ein burger 😉 sport und bewegung sind eh bei jedem wichtig, nicht nur während einer diät^^

  7. alex sagt:

    saskia kniepert so ein opfer haha xD

  1. 29. November 2007

    […] und Co. abnehmen zu k

  2. 29. Dezember 2008

    […] Abnehmen mit Fastfood ? Die Hamburger Diaet ? | Dicke Deutsche http://www.purzelpfund.de/2007/11/16/die-burger-diaet/ dass es auch mit einer schwarzwälder-kirsch-torten-diät klappen sollte. ich finde low carb/ Tags: Computers and Internet, diaet, Schrothkur […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.