Diät : Shangri-La

Das könnte Dich auch interessieren...

26 Antworten

  1. Susanne sagt:

    Da ist der Jojo-Effekt ja schon vorprogrammiert. Hört sich für mich wie eine Variante der Zitronensaftkur an, bei reihenweise die Leute kreislaufmäßig schlapp gemacht haben. Ich würde die Finger davon lassen, auch wenn ich noch so unter Übergewicht leiden würde.

  2. DD-Team sagt:

    Ehm ich glaube das ist falsch angekommen, ÖL/Zuckerwasser UND normal weiter Essen. Durch das Wasser/ÖL wird nur das Hungergefühl weniger wenn ich es recht verstanden haben.

  3. Susanne sagt:

    Auch dann kann ich das nicht akzeptieren. Für mich bringt eigentlich nur eine Ernährungsumstellung etwas und ich glaube, dass kann man nicht erreichen, wenn man sich darauf verlässt, dass man weniger isst, nur weil man Öl und Zuckerwasser trinkt.

  4. DD-Team sagt:

    Der selben Meinung sind wir ja auch, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt 😉 Ich glaube es gibt viel schädlichere Varianten als jeden Tag ein Glas Zuckerwasser zu trinken. Ein Experiment welches man eingehen kann..

  5. Susanne sagt:

    tut mir leid, diese Meinung kann ich nicht teilen, speziell wenn es um gesundes Abnehmen geht.
    Warum dann nicht statt Zuckerwasser direkt ein Glas Limo? Das ist auch fast schieres Zuckerwasser.
    Ich glaube, etwas kritischer sollte man mit solch revolutionären Ideen doch umgehen.

  6. Also meine erfahrung liegt, bei der 1. Woche , 1 kilo, kaum hunger, aber abends richtigen heisshunger, deswegen versuche ich das letzte glas so spät wie möglich zu mir zu nehmen. was mir positiv gefällt ich mag keine cola mehr, davon habe ich in der vergangenheit viel getrunken

    lg

  7. Jasmin sagt:

    Hi!

    Also ich glaube die Diät wird hier etwas falsch verstanden. Es geht nicht darum, dass man sich mit Zucker einfach sinnlos zudröhnt (oder mit Öl) sondern dass der Sollwert des Körpers gesenkt wird. Es gibt auch genaue Angaben wie man Zucker bzw Öl zu sich nehmen soll. Allen Skeptikern rate ich dringend dazu oben erwähntes Buch zu lesen, in dem sehr interessante Studien erwähnt werden und zudem auch auf die „Nebenwirkungen“ hingewiesen wird.
    Es geht darum, dem Körper zu helfen weniger essen zu wollen, vor allem wenn es um Junkfood, Süßwaren, fettige Speisen etc geht. Man zwingt sich also nicht dazu weniger zu essen, sondern das Gehirn wird beeinflusst.
    Das Zuckerwasser bzw Öl wird vom Gehirn als geschmacksneutral registriert. Tritzdem sinkt der Sollwert.

    Genaueres wie gesagt im Buch!

    LG Jasmin

  8. djaneway sagt:

    hallo leute
    Beiträge sind zwar vom Januar aber vielleicht liest das doch noch jemand.
    Ich denke derjenige der hier schreibt dass man doch einfach seine Ernährung umstellen soll und dann ist das Problem gelöst, der wollte/musste noch nie 20Kg abnehmen!
    Ich mache die Shangri-La Diät nun seit 2 Monaten und habe 8 Kg. abgenommen. Weder mit dem Kreislauf noch mit Hungerattacken hab ich seither zu kämpfen. Es funktioniert hervorragend!

    Grüsse

  9. maryjo sagt:

    Hallo djaneway! Ich habe auch seit 3 Tagen damit angefangen und habe mir das Buch bestellt. Deine Abnahme macht mir Hoffnung!! Wie siehts denn jetzt bei Dir zwei Wochen später aus? Immer noch der gleiche Effekt. Ich muss auch sagen, dass mein Heißhunger auf Süßes schon sehr nachgelassen hat, allerdings sind meine Hauptspeisen noch nicht kleiner geworden (trotz Öl-Einnahme). Na ja, ich gebe mir noch ein wenig Zeit.

    Gruß
    maryjo

  10. Tini sagt:

    Hallo djaneway, hallo maryjo,

    habe das Buch schon leit längerem gelesen. War entwas skeptisch. Habe vor 1 1/2 Jahren das Rauchen aufgegeben und leichte Hormonprobleme (glaube die Wechseljahre…, mit 43 Jahren wohl noch früh!) Habe seither 12 Kilo zugenommen und mit Ernährungsumstellung und Sport nichts erreicht. Mein Mann macht sich schon lustig über mich und meint, ich sollte mich damit abfinden, bin schließlich kein Teenager mehr.
    Kann ich natürlich nicht und habe gestern mit der Öl-Einnahme angefangen. Hoffe ich kriege das Zeug weiterhin runter, ganz schön eklig, aber ich hatte auf alle Fälle gestern kaum noch Hunger und hoffe nun auf Erfolg.
    Habe euren Bericht hier gelesen und frage mich, ob ihr weiter gemacht habt und Erfolg hattet?

    Würde mich freuen hier mehr von euch zu lesen!

    Gruß Tini

  11. Inita sagt:

    Was zählen „Meinungen“? Was zählt sind Erharungen. Wer das Buch gelesen hat, der weiss, welche Effekte eintreten werden. Nämlich, dass der Jieper nach Junkfood und Co reduziert wird, dass man nicht drei Stück Trote mehr will und vor allen Dingen, dass eine LUST nach „gesunder“ Ernährung entsteht.

    Und der geneigte Leser erfähbrt, WARUM das alles so ist.

    Ich selber habe fast 30 Kilos mit einer Ernährungsumstellung abgenommen. D. h. ich habe gelernt, mich wirklich „perfekt“ gesund zu ernähren. Und trotzdem pendle ich am unteren Ende immer mit 5 Kilos rauf und runter, obwohl ich nichts anders als ein Normalgewicht angestrebt habe (60 Kilo bei einer Größe von 164). Es war irgendein Mechanismus in meinem Körper, der mich wieder zwang, mehr zu essen …..und mehr …. und mehr …. dem wollte ich entgegengehen.

    Und ich fand das Buch mit dieser Diät und ich muss sagen: alles logisch. Und ich probiere es jetzt gerade, noch nicht lange genug, um wirklich etwas sagen zu können, aber ich spüre bereits: es funktioniert! Morgens in der Pause zwischen Frühstück und Mittagessen 1 Esslöffel öl und abends 1 Esslöffel Zucker in 1 Liter heißem Wasser aufgelöst und ich brauche abends nichts mehr zu schnabbullieren und ich wache nicht mehr auf, um was zu essen.

    Das ist ein Riesenerfolg. Wer unter nächtlichem Hunger leidet, wird mich verstehen können.

    Ich denke, es lohnt, sich dieses Büchlein mal anzuschaffen. Es haut auf jedenfall all den dummen Lehren der DGE ins Gesicht ….

    Und habt GEduld: es kann manchmal eine Woche und ein bissel mehr dauern, bis es funzt.

    Viel Glück!
    Inita

  12. Inita sagt:

    Was zählen „Meinungen“? Was zählt sind Erfahrungen. Wer das Buch gelesen hat, der weiß, welche Effekte eintreten werden. Nämlich, dass der Jieper nach Junkfood und Co reduziert wird, dass man nicht drei Stück Torte mehr will und vor allen Dingen, dass eine LUST nach „gesunder“ Ernährung entsteht.

    Und der geneigte Leser erfähbrt, WARUM das alles so ist.

    Ich selber habe fast 30 Kilos mit einer Ernährungsumstellung abgenommen. D. h. ich habe gelernt, mich wirklich „perfekt“ gesund zu ernähren. Und trotzdem pendle ich am unteren Ende immer mit 5 Kilos rauf und runter, obwohl ich nichts anderes als ein Normalgewicht angestrebt habe (60 Kilo bei einer Größe von 164). Es war irgendein Mechanismus in meinem Körper, der mich wieder zwang, mehr zu essen …..und mehr …. und mehr …. dem wollte ich entgegengehen.

    Und ich fand das Buch mit dieser „Anleitung“ (man kann nicht von Diät hier sprechen, denn darum geht es nicht!) und ich muss sagen: alles logisch. Und ich probiere es jetzt gerade, allerdings noch nicht lange genug, um wirklich etwas sagen zu können, aber ich spüre bereits: es funktioniert! Morgens in der Pause zwischen Frühstück und Mittagessen 1 Esslöffel Öl und abends 1 Esslöffel Zucker in 1 Liter heißem Wasser aufgelöst und ich brauche abends nichts mehr zu schnabbullieren und ich wache nicht mehr auf, um was zu essen.

    Das ist ein Riesenerfolg. Wer unter nächtlichem Hunger leidet, wird mich verstehen können.

    Aber jetzt nicht einfach „nachmachen“. Wer mehr Kilos drauf hat als nich, der bekomtm eine andere Dosis. Ich denke, es lohnt, sich dieses Büchlein mal anzuschaffen. Es haut auf jedenfall all den dummen Lehren der DGE ins Gesicht ….

    Und habt Geduld: es kann manchmal eine Woche und ein bissel mehr dauern, bis es funzt.

    Viel Glück!
    Inita

  13. Besserwisser sagt:

    Hallo zusammen,

    als jemand, der das Buch gelesen hat und nach einem gehörigen Anlauf die Diät ausprobiert hat – es klang einfach zu einfach und unglaublich – muß ich mich schon etwas über die „ehrlichen Meinungen“ derer wundern, die weder das eine, noch das andere getan haben, sondern munter aus der Hüfte oder aus dem Bauch reflexhaft draufhauen. Für alle anderen ein paar erstaunliche Neuigkeiten:
    1. diese Diät dient nur zur Unterstützung, damit der Anwender sein Hungergefühl und seinen Appetit kontrollieren lernt.
    2. Es kann und soll alles so weiter gegessen werden, wie es einem schmeckt.
    3. Entweder Öl oder Fructose-Wasser, beides gleichzeitig ist nicht besser als eines alleine.
    4. Mindestens eine Stunde Abstand zwischen der Einnahme und einer vorhergehenden oder nachfolgenden Mahlzeit.
    5. Das Öl sollte möglichst geschmackfrei sein, keinesfalls Sonnenblumen-, Oliven-, Walnuß-, Sesam oder Erdnußöl nehmen.

    Mit dieser Kur habe ich innerhalb von 9 Wochen 10 Kilo abgenommen, von 153 kg auf 143 kg. Seit einem Vierteljahr habe ich es unterbrochen und in dieser Zeit 2 kg zugelegt, ein vergleichsweise geringer Dominoeffekt.

    Schönen Gruß noch

  14. Besserwisser sagt:

    Und eines noch obendrauf, damit ich auch bestimmt nicht mißverstanden werde:

    die Wirkung setzt erst nach einigen Tagen ein. Heißhunger ist dann Vergangenheit. FdH wird möglich, ohne Verrenkungen. Nach dem Absetzen geht die Wirkung auch nur allmählich zurück. Viel Erfolg damit.

    Derselbe

  15. Ramona sagt:

    Also, ich bin seit 3 Monaten bei den Watchers. Seitem habe ich 7 kg abgenommen. Also, bei fast jedem Treffen wird erwähnt, dass man in jedem Fall ein bis zweimal pro Tag einen EL mit Oliven oder Raps-Öl einnehmen soll. Wozu das gut ist, sagen die nicht. Habs bis jetzt nicht runtergekriegt das Öl. Von einer Arbeitskollegin habe ich jetzt erfahren, dass ihre Mutter die Shangri-La Diät macht. Seit ca. 3 Monaten. Die hat bereits 9 kg abgenommen. Muss also wohl was dran sein. Ich probiers halt mal ein Paar Wochen. Mal sehn was passiert. Öl hin oder her. Nase zu und durch. Mal sehen was passiert. Melde mich in 3 Wochen wieder. Vielleicht nehme ich so schneller und leichter ab. Gruß Ramona

  16. Clara sagt:

    Mir schmeckt das Zuckerwasser. 1-2 EL auf einen Liter Wasser. Ich trinke es einfach vor- und nachmittags anstelle von Saft und Cola, was ich früher immer getrunken habe. Einzige Einschränkungen die dadurch entstehen: ich darf zwischendurch nicht mehr essen, sondern muss vor dem Essen dann immer auf normales Wasser umsteigen, damit die Stunde Pause eingehalten wird. Und Kaffee kann ich leider auch nicht mehr zwischendurch trinken.

    Sind wohl durchaus positive Einschränkungen 🙂 und dem Körper tut das ganze Wasser richtig gut. Außerdem habe ich Energie wie nie und kann mich super konzentrieren. Kann also nicht schaden.

  17. Clara sagt:

    Dass man durch das Buch wirklich erfährt, WARUM das Prinzip funktionieren soll bezweifel ich allerdings…ich fand die Erklärungen eher aus den Fingern gesogen, aber ob man dran glaubt oder nicht, ist ja jedem selbst überlassen. WARUM ist ja auch nicht so wichtig.

  18. Mary sagt:

    mache seit 2 wochen die shangrila diät. möchte mehr als 18 kilo abnehmen und nehme jeden tag 2mal3 el öl nach dem essen. ich nehme leider zu. nehme ich zuviel öl, darf ich nur 2 el am tag?
    wer weiss mehr?

  19. Mary sagt:

    Ich mache seit 2 Wochen die Shangrila Diät ohne Erfolg. Vielleicht mache ich ja etwas falsch. Um mehr als 18 Kg abzunehmen nehme ich 2mal3 El Distelöl nach dem Essen. Ich nehme zu statt ab. Nehme ich zuviel Öl? Wer kann mir eine Antwort geben?

  20. Besserwisser sagt:

    Hallo Mary, Du hattest geschrieben:

    <<>>

    Also ich nehme nie mehr als 2 bis 3 Eßlöffel Öl am Tag. Dann sollte nach dem Essen eine Pause von mindestens einer Stunde sein, bevor Du das Öl zu Dir nimmst. Dein Körper lernt sonst, den Geschmack des Essens mit den Kalorien des Öls zu verbinden und das Ergebnis ist Zu- anstatt Abnahme. Auch sollte eine Stunde vor der nächsten Mahlzeit kein Öl oder Zuckerwasser mehr genommen werden, sonst stellt sich derselbe Lerneffekt ein.
    Am besten ist also Regelmäßigkeit beim Essen, also nur alle 4 bis 5 Stunden zu essen und die Zwischenzeit „geschmacksneutral“ zu verbringen.

    (: Dann fürchte ich noch, daß Aufstoßen einen nachteiligen Effekt hat. Wer dazu neigt, sollte das Öl erst zu sich nehmen, wenn die Luft aus dem Magen raus ist. Aufstoßen ist wohl auch ein Hinweis auf eine unbekömmliche Nahrung oder ein medizinisches Problem mit dem Magen, aber das nur sozusagen in Klammern 🙂

    Viel Erfolg…

    Besserwisser

  21. Andrea sagt:

    Hallo zusammen!
    Das Buch habe ich gekauft und fand die Ausführungen glaubhaft. Heute fange ich mit der Einnahme an, erst mal mit Zuckerwasser, weil ich durch eine langjährige Bulimie meinen Magenausgang zerfressen habe. Mein Säureblocker, den ich deshalb nehmen muß, sollte mit dem Öl nicht überfordert werden.
    Meine Schwierigkeit besteht darin ständig Kleinigkeiten essen zu müssen. Habe furchtbare Angst, die Stunde vor und nach dem Essen nicht einhalten zu können, ich mache praktisch keine Pause.
    Mein Ausgangsgewicht ist 86,9 Kilo bei 175 cm Körpergröße.
    Von Zeit zu Zeit schreibe ich an dieser Stelle, wie es mir ergeht.
    Bis bald, Andrea.

  22. Mario sagt:

    Hallo Andrea,

    freue mich auf weitere Erfahrungen und wünsche dir ganz viel Erfolg!

  23. Wissentlich sagt:

    Ich bin über das Buch Freakonomics auf diese Diät gestoßen, und werde jetzt den Selbstversuch angehen. Mal gespannt 🙂

  24. Hier sagt:

    Ich habe mit Whey Protein sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine Eiweiss Diät versorgt den Körper mit Nährstoffen und Aminosäuren, so das gezielt Fett reduziert und Muskelwachstum angeregt wird. LG

  25. Martina sagt:

    Also davon habe ich noch nichts gehört. Ich bin ja eigentlich ein Freund von weniger Essen, sondern von mehr Sport. Vielleicht könnte man aber das System ja dazu verwenden, einfach Heißhunger manchmal zu unterdrücken, wenn er denn kommt…. LG

  26. Hendrik sagt:

    Hey zusammen, mir selber war von der diat nichts bekannt war aber sehr interresant mal zu lesen. ich selber habe mit so wenig kohlenhydraten wie möglich gute erfahrungen gemacht. LG Hendrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.