Leserfrage : Dick ohne Gallenblase ?

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Susanne sagt:

    „Vielleicht helfen noch ein paar Worte zu der Funktion der Gallenblase : Diese wird in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich benötigt, früher war sie sehr wichtig um bei der Verdauung von schwer verdaulichen Lebensmitteln zu helfen, bei unser heutigen Ernährung reicht der “normale” Verdauungsprozess vollkommen aus.“

    Darf ich mal fragen, wo diese Info her ist? Ich halte die Gallenblase immer noch für wichtig, denn dort wird der Gallensaft, der von der Leber hergestellt wird, gespeichtert und dann abgegeben.
    Wenn ich mir die Ernährung vieler Menschen so anschaue, finde ich, dass sich in Sachen „Vedaulichkeit“, also leicht oder schwer, nicht viel verändert hat.
    Schönen Sonntag für euch.

  2. Patricia sagt:

    Die Gallenblase ist deshalb so wichtig, weil sie die Galle produziert, die für die Fettverdauung ziemlich wichtig ist.
    Deshalb ist für mich eine Zunahme aufgrund der Gallenblasenentfernung durchaus möglich..
    Außerdem kann ich Susanne nur zustimmen!
    Zum „normalen“ Verdauungsprozess gehört die Gallenblase dazu, sie war früher wichtig, aber heute ist sie das genauso.
    Die Info halte ich persönlich für absurd…

    Schönen Sonntag

  3. DD-Team sagt:

    Hallo ihr beiden,

    wenn ich Wikipedia zitieren darf :

    Die Entfernung der Gallenblase etwa aufgrund eines Stein- oder Krebsleidens wird als Cholezystektomie bezeichnet und kann konventionell (Eröffnung des Bauches) oder, heute verbreiteter, minimalinvasiv im Rahmen einer Bauchspiegelung durchgeführt werden. Aus diesem Eingriff erwachsen dem Patienten in der Regel nur dann Probleme, wenn die Ernährung übermäßig durch fetthaltige Speisen geprägt ist.

    Sprich wer sich bewusst und gesund ernährt kommt auch ohne Gallenblase gut klar.

  4. Susanne sagt:

    Ihr habt schon recht, wenn ihr schreibt, dass man auch ohne Gallenblase zurecht kommt.Man kann auch ohne Milz auskommen.
    Vielleicht ist die Formulierung in eurem Artikel nicht ganz so glücklich, denn aus meiner beruflichen Erfahrung weiß ich, dass es Menschen gibt, die massive Fettverdauungsproblem haben, wenn die Gallenblase weg ist.Für mich hat jedes Organ eine Funktion, selbst der Blinddarm, sonst wäre der im Laufe unserer Entwicklung längst von selbst verschwunden.
    Liebe Grüße

  5. unkraut sagt:

    Was ich mich Frage: wird dann, wenn die Gallenblase weg ist, die Galle direkt in den Magen geleitet?
    Muss ja schließlich irgendwo hin.
    Passiert das dann dauerhaft, oder „nur bei Bedarf“, wie das bei normaler Verdauung passiert?

    Denn theoretisch kann man ohne Galle das Fett doch nicht richtig verdauen.
    Und in eine gesunde Ernährung gehört nunmal Fett
    (mindestens 30 g pro Tag (bei einer Diät), laut Ernährungsempfehlung für normale Ernährung sinds etwa 60 g, vorwiegend ungesättigte Fette).

    Da wäre es echt interessant zu wissen, was die Briefschreiberin für eine Ernähung hat.

  6. Susanne sagt:

    Ich versuche das mal kurz zu erklären:
    Die Gallenflüssigkeit wird in den Leberzellen gebildet und in der Gallenblase gespeichert. Bei Bedarf wird diese Flüssigkeit dann in den Dünndarm abgegeben, weil da die Fettverdauung beginnt. Wenn die Gallenblase jetzt als Speicher weg ist, läuft die Gallenflüssigkeit dann eigentlich dauernd Richtung Dünndarm (mal ganz einfach erklärt). Es kann dann natürlich passieren, dass nicht genügend Gallenflüssigkeit da ist, wenn eine fette Mahlzeit verdaut werden soll. Deshalb können Menschen Schwierigkeiten mit fetten Speisen haben, muss aber nicht.
    Aber besser ohne Gallenblase als eine Gallenblase mit viel Steinen, die dann platzt.
    Ich hoffe, es ist verständlich, denn die Fettverdauung ist ein schwieriges Thema.

  7. Pjotr sagt:

    Mir wurde vor 48h die Gallenbalse rausgenommen und vorher habe ich mich darüber noch ein bisschen schlau gemacht:
    Das Fassungsvermögen der Gallenblase sind ca. 2 dl. Die Galle die direkt von der Leber produziert wird und durchgehend in unseren Magen fliesst ist ca. 2 liter pro Tag.
    Die Gallenblase nimmt hauptsächlich dann ihre Funktion auf, wenn besonders schwerverdauliche (fetthaltige) Nahrung aufgenommen wird. Dann zieht sie sich zusammen und presst die angesammelte Galle, als zusätzlich Unterstützung, in den Verdauungstrakt. Die Galle hilft dabei die aufgenommenen Fette zu verdauen.
    Wird sehr oft auf fettreiche Speise verzichtet, verdickt sich die Galle in der Gallenblase (wird sozusagen zu einem konzetrat). Bei einem solchen Verdickungsprozess können die Gallensteine entstehen. Das ist auch der Grund warum sehr starke Diäten zu Gallensteinen führen können. Andererseits kann zu fettreiche Ernährung ebenfalls zu Gallensteinen führen da das Aufgenommene Cholesterin oft ein sehr wichtiger Bestandteil von Gallensteinen ist.
    Fazit zur Entstehung der Gallensteine: Fett ist wichtig für die Ernährung! Aber nicht zu viel und nicht zu wenig…
    Bei fehlender Gallenblase fehlt uns also das Gallenreservoir das bei fettreicher Ernährung angezapft werden kann. Vor ein paar tausenden von Jahren wäre das ein grosses Problem gewesen denn damals gab es regelmässig Hungerperioden und (nach Jagdglück) wieder mal eine deftiges Essen. Da war die von der Leber produzierte Galle für die Verdauung zu wenig und die konzentrierte Gallenflüssigkeit aus der Gallenblase extrem wichtig. Heute verliert die Gallenblase, aufgrund der äusserst regelmässigen Nahrungsversorgung, ihre Funktion. Beim Verlust der Gallenblase wird dann ein bisschen mehr Galle von der Leber erzeugt. Bei besonders fetthaltigen Speisen kann es ohne Gallenblase zu Verdauungsschwierigkeiten führen, was sich in From von dünnerem Stuhlgang oder Durchfall bemerkbar macht.

  8. Irene sagt:

    Hallo, ich habe letztes Jahr im April meine Gallenblase entfernt bekommen da ich Koliken hatte. Seit dem ist mein Bauch wie aufgebläht … sieht meistens nach dem Essen aus wie ein Bierbauch. Selbst das einziehen fällt mir schwer. … und manchal wwenn ich sitze ist ein ganz „komisches “ gefühl auf der rechten Seite in der Rippengegend. …Der Doc kann nichts finden …demnach alles okay aber vielleicht kennt jemand das Problem.
    Danke für Eure antwort und ein schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.