Dienstreise ? Unterwegs ? Diät ? Wo nun Essen

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. mausi sagt:

    Subway! ein Veggie Delite-Sandwich hat ohne Käse und mit sparsamer soße 250kcal.
    oder: beim Dönermann Falafel essen.
    bei den Salatbüffets im Supermarkt hat man oft das Problem dass das Zeug mit überfetteter Soße übergossen ist, der Nudelsalat glänzt vor Öl, und die Fettaugen beim Kohlsalat sind auch nicht grade einladend…

  2. unkraut sagt:

    mein tipp: generell mal die Listen der fastfood ketten (subway, mcdonalds, burger king, nordsee usw) untersuchen.

    Am besten aber nicht nur auf kcal untersuchen.
    Klar, ein Salat sättigt vorerst schneller, weil er mehr Platz im Magen einnimmt als beispielsweise ein Cheeseburger. Und: ja, tierische Fette (bis auf Fischfett) sind nicht so gesund, so wie Vollkorn sättigender ist als Weißmehl.

    Wenn man aber keine Angst davor hat auch mal 500-600 kcal in einer sättigenden Mahlzeit zu haben, statt nur 300 kcal, der kann auch mit zwei Cheeseburgern (600 kcal) oder einem BigMac(irgendwas um 500 kcal) zufrieden und satt sein, solange man es nicht täglich isst.

    (ich habe gerade mal die Salate von Mcdonalds verglichen: der Salat mit dem Hühnchenfleisch ohne Panade kommt auf 250 kcal pro Portion (wie ein Hamburger), der mit dem panierten Hühnchen kommt auf 300 kcal und sogar auf mehr Fett als der Cheeseburger (bei den gesättigten Fetten tun die beiden sich auch nicht viel))

    Deswegen denke ich mir dass das praktischte ist einerseits Nährwerte zu vergleichen, andererseits zu gucken was einen wirklich satter macht/länger satt hält. Weniger als 1000 kcal pro Tag sollte man eh nicht essen, da sollte dann auch ein „Mittagessen“ drin Platz haben

  3. mausi sagt:

    kalorienzahl hin oder her – triefend fettige, nach nix schmeckende Burger voll von gesättigten Fettsäuren und mit nem Nährstoffgehalt von nahezu null sind keine diätnahrung. mal abgesehen davon dass das fleisch mindere qualität hat und aus massentierhaltung stammt.

  4. unkraut sagt:

    Ist bei nem Salat mit Hähnchenbrust aber evtl auch nicht anders.

    Somit dürfte man bei McDonalds beispielsweise auch keinen Salat essen, da die den gesättigten Fetten beispielsweise beim Hamburger bzw Cheeseburger nicht so sehr nachstehen.

    Was die Massentierhaltung angeht: nicht jeder bietet Bio-Bleisch an. Das erwarte ich aber auch in sonstigen Restaurants nicht.

    Gut, klar, es kommt immer darauf an was man für eine Diät macht (ob es in die Richtung Low Fat oder Low Carb geht, ob man versucht eine augewogene Ernährungsumstellung zu machen, oder ob man eine einseitige Ernährung riskiert). Und was man sonst am Tag so isst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.