Wozu eigentlich Aufwärmen? Das ist doch nur Zeitverschwendung, oder?

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Luca sagt:

    Vielen danke für deinen Artikel ! Ich mache jetzt seit 2 Jahren Kraftsport und ich muss zugeben das ich mich anfangs nie warmgemacht habe sondern ich habe mich gleich auf die Gewichte gestürzt, was sich dann wirklich schon nach kurzer Zeit bemerkbar machte. Meine Gelenke schmerzten , vor allem die Ellenbogen. Das zwang mich dazu eine lange pause zumachen. Fazit : Lieber vor dem Training zeit investieren um sich ordentlich Warm zu machen statt lange auf das Training verzichten müssen!

  2. Melanie sagt:

    AUFWÄRMEN ist extrem wichtig und sollte nicht unterschätzt werden!

  3. Pasquale Gym sagt:

    Aufwärmen ist wichtig und dieser Artikel beschreibt endlich mal detailliert weshalb. Finde es gut, dass die Leute hier richtig aufgeklärt werden!

  4. Leon sagt:

    Ich muss auch zugeben das ich das Aufwärmen am Anfang absolut unterschätzt habe. Ich mache Kraftsport und dort bewegt man oft in kurzer Zeit viel Gewicht. Ich habe es damals schnell in der Schulter zu spüren bekommen.
    Nachdem ich aufgrund dieser Verletzung mehrere Wochen aussetzen musste, habe ich das Aufwärmen an sich nie wieder aufgeschoben. Und Probleme hatte ich seit dem auch nicht mehr.

  5. Markus sagt:

    Ich wärme mich immer vor jedem Training auf, danke aber auch für dieses Tollen Beitrag und die Aufklärung!

  6. Ich wärme und dehne mich inzwischen vor jeder einzelnen Kraftsporteinheit auf. Es schont nicht nur vor Verletzungen, sondern die Bewegungsabläufe fühlen sich mMn auch sehr viel besser an. Gut gedehnt machen die meisten Kraftsportübungen, wie beispielsweise die Kniebeugen, einfach viel mehr Spaß.

  1. 18. Januar 2017

    […] Wozu eigentlich Aufwärmen? Das ist doch nur Zeitverschwendung, oder? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.